Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bekämpfung von Verkehrsunfällen auf Landstraßen

Straßenkreuz
Bekämpfung von Verkehrsunfällen auf Landstraßen
Die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis bekämpft gezielt schwere Verkehrsunfälle auf Außerortsstraßen

Geschwindigkeit ist Unfallursache Nr. 1

Der Oberbergische Kreis ist seit Jahren im Vergleich zu anderen Landkreisen in der hohen Anzahl der bei Verkehrsunfällen schwerverletzten und getöteten Verkehrsteilnehmer auffällig. So erlitten in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich 255 Menschen bei Verkehrsunfällen schwere Verletzungen. Zehn Menschen verloren im Schnitt bei Verkehrsunfällen ihr Leben.

Verkehrsunfälle mit schweren Folgen ereignen sich fast immer im Zusammenhang mit hohen Geschwindigkeiten, bei uns im Oberbergischen Kreis daher oftmals auf den außerörtlichen Bundes- und Landstraßen.

Die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis verfolgt zur Bekämpfung schwerer Verkehrsunfälle das Ziel, die gefahrenen Geschwindigkeiten speziell auf diesen unfallbelasteten Außerortsstraßen zu reduzieren. Auf jährlich neu zu identifizierenden, besonders unfallauffälligen Strecken werden gezielt Maßnahmen unter Beteiligung von Verkehrsdienst, den Polizeiwachen, der Bereitschaftspolizei und der Bußgeldstelle der Kreisverwaltung getroffen. Im Zuge der Ordnungspartnerschaften unterstützen dabei auch die Ordnungsämter die Polizei, die mit ihren Dienstwagen in Polizeioptik an den Unfallstrecken allein durch ihre Präsenz zu einer deutlich langsameren Fahrweise der Verkehrsteilnehmer beitragen.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Anstrengungen sind durchweg positiv; so sind die schweren Verkehrsunfälle auf Außerortsstraßen seit 2016 um 36 Prozent zurück gegangen!

Die gefährlichsten Strecken in Oberberg werden besonders stark überwacht

Mit Stand 31.12.2019 hat die Kreispolizeibehörde 43 dieser Strecken identifiziert, die eine auffällige Unfallentwicklung aufzeigen und daher in das Konzept der verstärkten Geschwindigkeitsüberwachung eingebunden sind. Im Jahr 2019 wurden auf diesen Strecken 12.786 Geschwindigkeitsverstöße geahndet!

Die einzelnen Streckenabschnitte finden Sie nachfolgend jeweils nach den Kommunen geordnet.

Die richtige Wahl der Geschwindigkeit schützt hier besonders vor den Folgen schwerer Verkehrsunfälle -  aber auch vor Knöllchen, Bußgeld oder gar Fahrverbot.

Der neue Bußgeldkatalog, der voraussichtlich im Frühjahr 2020 rechtskräftig wird, sieht im übrigen eine deutliche Strafverschärfung im Bereich der Geschwindigkeitsverstöße vor.

Bergneustadt
B 55 Wiedenest bis Grenze zum Kreis Olpe
K 23 Bergneustadt bis Belmicke

 

Engelskirchen
L 136 zwischen Engelskirchen-Hardt (Einmündung Verbindung zur L 302) und Ründeroth (Einmündung Im Krümel)
L 302 BAB 4 Anschlussstelle Engelskirchen bis Bickenbach

 

Gummersbach
B 256 Westtangente, Steinenbrück bis Einmündung Rospetalstraße
L 323 Lantenbach, bis zur Kreisgrenze in Meinerzhagen

 

Hückeswagen
B 237 Kobeshofen bis Wipperfürth-Wipperhof
B 483 Hückeswagen bis Rädereichen
K 5 Kleineichen bis Oberlangeberg (Bevertalsperre)
K 11 Hückeswagen-Herweg über Erlenbach bis Industriegebiet Rade
K 13 Schneppenstock bis Wipperfürth-Neye

 

Lindlar
L 284 Hartegasse bis Schätzmühle
L 284 Lindlar-Steinenbrücke bis Wipperfürth-Grünenberg
L 299 Köttingen bis Heiligenhoven
L 302 Wipperfürth-Dohrgaul bis Lindlar-Frielingsdorf
K 21 Lindlar-Fenke bis Ortseingang Lindlar-Zentrum

 

Marienheide
B 256 Marienheide bis Ortseingang Wipperfürth-Ohl
B 256 Kotthauser Höhe bis Einmündung L306
L 97 Oberleppe bis Einmündung Scharder Straße (Ortsmitte)
L 306 Müllenbach bis Kreisgrenze Märkischer Kreis
K 18 Marienheide bis Wipperfürth-Dohrgaul

 

Morsbach
L 324 Waldbröl-Biebelshof über Morsbach-Hülstert bis Reichshof-Nespen
L 336 Hülstert bis Ortseingang Morsbach-Zentrum

 

Nümbrecht
L 38 Waldbröl-Romberg bis Nümbrecht-Ahlbusch
L 95 Altennümbrecht (Einmündung L 38) bis Grötzenberg
L 320 Homburg Bröl (Einmündung L 95) bis Gemeindegrenze Wiehl
L 338 Wiehl-Drabenderhöhe bis Nümbrecht-Marienberghausen
L 339 L 95 (Homburger Papiermühle) bis L 350 (Much-Herfterath)

 

Radevormwald
B 229 Radevormwald-Grüne bis Bereichsgrenze Märkischer Kreis
B 483 Grüne bis Landwehr
L 414 Ortsausgang Radevormwald-Zentrum bis Einmündung L 81
K 11 Industriegebiet Radevormwald über Erlenbach bis Hückeswagen-Herweg

 

Reichshof
B 256 Denklingen bis Sengelbusch
B 256 Denklingen bis Einmündung L 339 (Waldbröl)
L 324 Reichshof-Nespen über Morsbach-Hülstert bis Waldbröl-Biebelshof
L 336 Sengelbusch bis Kreisverkehr L350 (Wiehl)
L 341 Hunsheim bis Müllerheide
L 344 Erdingen bis Sengelbusch

 

Waldbröl
B 256 Einmündung L 339 bis Denklingen
B 478 Ortsausgang Waldbröl-Zentrum bis Kreisgrenze Rhein-Sieg
L 38 Romberg bis Nümbrecht-Ahlbusch
L 324 Waldbröl-Biebelshof über Morsbach-Hülstert bis Reichshof-Nespen

 

Wiehl
B 56 BAB 4 Anschlussstelle Bielstein bis Drabenderhöhe
L 321 Drabenderhöhe bis Uelpestraße (Helmerhausen)
L 336 Kreisverkehr L 350 bis Reichshof-Sengelbusch

 

Wipperfürth
B 237 Wipperhof bis Hückeswagen-Kobeshofen
B 237 Kreuzung Leiersmühle bis Wipperfürth-Ohl
B 506 Einmündung L 286 bis Kreisgrenze Rheinisch Bergischer Kreis
L 284 Hönnige bis Kreisgrenze Märkischer Kreis
L 284 Grünenberg bis Lindlar-Steinenbrücke
L 286 Weinbach bis Jörgensmühle
L 302 Dohrgaul bis Lindlar-Frielingsdorf
K 13 Neye bis Hückeswagen-Schneppenstock