Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ihre Polizei im Oberbergischen Kreis ist auch in der Corona-Krise für Sie da

Hinweise zur Coron-Epidemie
Ihre Polizei im Oberbergischen Kreis ist auch in der Corona-Krise für Sie da
Die Kreispolizeibehörde des Oberbergischen Kreises wird auch in der Corona-Krise für Sie da sein.
Viele Angelegenheiten lassen sich aber auch ohne eine persönliche Kontaktaufnahme bewerkstelligen - bitte beachten Sie daher unsere Vorsorgemaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Epidemie.

Die Corona-Infektionslage im Oberbergischen Kreis hat sich seit längerer Zeit auf einem sehr niedrigen Niveau eingependelt. Besuche in unseren Dienststellen sind aber weiterhin nur beschränkt und unter Beachtung besonderer Hygienemaßnahmen möglich.

Zu Ihrem und unserem Schutz möchten wir Sie daher bis auf Weiteres bitten, die Dienststellen nur in dringenden Fällen persönlich aufzusuchen und sich an die besonderen Hygienevorschriften in unserem Hause zu halten. Damit helfen Sie das Infektionsrisiko in unserer Behörde zu senken und damit bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit.

 

Telefon statt persönlicher Kontakt

Vor dem Aufsuchen einer Polizeidienststelle empfiehlt sich eine telefonische Kontaktaufnahme. Die Polizeiwachen erreichen Sie unter den folgenden Telefonnummern:

PW Gummersbach 02261 8199-541
PW Waldbröl 02261 8199-521
PW Wipperfürth 02261 8199-581

 

Die Büros der Bezirksdienste können Sie unter Beachtung der Hygienemaßnahmen inzwischen wieder persönlich aufsuchen. Auch hier empfiehlt sich aber eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme, die einen Besuch der Dienststelle gegebenenfalls nicht erforderlich macht. 

 

Alternativen bei der Anzeigenerstattung

In vielen Fällen reicht eine schriftliche oder online durchgeführte Anzeigenerstattung aus.
Das Online-Anzeigenportal der Polizei NRW finden Sie unter der Internetadresse:
https://service.polizei.nrw.de/anzeige

Anzeigen können ebenfalls in Schriftform per Brief, Email oder Fax erstattet werden: