Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Teddys für die Kids

Teddys für die Kids
Teddys für die Kids
Polizei verteilt 150 Teddybären an Kinder, die z.B. Opfer oder Zeugen von Straftaten oder Beteiligte an Unglücks- und Verkehrsunfällen sind.

150 Teddybären übergaben Rainer Gosebruch, Abteilungsleiter der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis und Peter Haude, stellvertretender Vorsitzender der GDP, Kreisgruppe Oberberg, heute an Vertreter der verschiedenen Dienststellen.

Die Teddys können im polizeilichen Alltag an Kinder weitergegeben werden, die z.B. Opfer oder Zeugen von Straftaten oder Beteiligte an Unglücks- und Verkehrsunfällen sind. Außerdem können sie zur Betreuung von Kindern in Ermittlungsverfahren oder ähnlich belastenden Situationen eingesetzt werden.

Für viele Kinder ist es das erste Mal, dass sie mit der Polizei zu tun haben. In einer belastenden Situation können die kleinen Bären dazu beitragen, die vorhandene Scheu vor der Polizei zu nehmen.

Finanziert werden die Teddys gemeinsam von der Kreispolizeibehörde und der Gewerkschaft der Polizei, Kreisgruppe Oberberg.

Die Teddybären werden in den Polizeiwachen und den Kriminal- und Verkehrskommissariaten vorgehalten.