Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Frau tippt auf einem Smartphone und im Bild wird der Chatverlauf des Enkeltricks gezeigt
Warnung vor WhatsApp-Betrugsmasche
Der sogenannte WhatsApp-Betrug ist im Moment sehr verbreitet. Die Betrüger versenden derzeit massenweise Nachrichten über den beliebten Messengerdienst, mit denen sie den Empfänger zur Vornahme von Überweisungen veranlassen wollen.
PLZ
51643
Polizei Oberbergischer-Kreis
Polizei Oberbergischer-Kreis

Mit Nachrichten wie „Hallo Mama, ich hab mein Handy verloren, hier ist meine neue Nummer“, versuchen die Betrüger einen ersten Kontakt zu knüpfen und in die Rolle eines vermeintlichen Familienmitgliedes zu schlüpfen. 

Wer darauf eingeht, bekommt kurz darauf eine weitere Nachricht: „Ich muss dringend zwei wichtige Überweisungen durchführen. Das geht aber mit der neuen Nummer noch nicht. Kannst du mir vielleicht helfen?“ heißt es da beispielsweise. Die Begründung, dass wegen der geänderten Mobilfunknummer das Mobilbanking gerade nicht möglich ist, klingt auf den ersten Blick plausibel. 

Das ist wohl auch der Grund, dass die Masche gut funktioniert: In zwei von fünf Fällen, die in den vergangenen zwei Tagen bei der Polizei angezeigt wurden, waren die Betrüger erfolgreich und haben mehrere Tausend Euro erbeutet.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110