Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Telefonische Beratung der Kriminalprävention

KPO OBK
Telefonische Beratung der Kriminalprävention
Vorbeugung ist der beste Schutz davor, Opfer einer Straftat zu werden. Sie haben Fragen zum Thema Einbruchschutz, der Sicherung von E-Bikes oder der Internetsicherheit? Dann sind die Kolleginnen und Kollegen vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz die richtigen Ansprechpartner. Sie beraten zu allen kriminalpräventiven Themen.

Dass Unbekannte ins eigene Zuhause einbrechen, ist eine echt gruselige Vorstellung und ein Schock für Betroffene. Opfer von Wohnungseinbrüchen verlieren oft nicht nur Wertgegenstände, sondern auch das Gefühl, in der eigenen Wohnung sicher zu sein. Damit es erst gar nicht so weit kommt, bietet das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz Beratungen an. Aber auch, wenn es vielleicht schon "zu spät" ist, stehen die erfahrenen Beraterinnen und Berater Ihnen zur Seite. Neben Fragen zum Einbruchsschutz können Sie sich natürlich auch mit allen sonstigen Fragestellungen der Kriminalprävention an die Kolleginnen und Kollegen der Beratungsstelle wenden.

Die Kolleginnen und Kollegen bieten kostenlose Beratungen unter anderem zu folgenden Themen an:

  • Einbruchschutz
  • Computer- und Internetkriminalität
  • Diebstahl/Raub/Betrug
  • Gewaltprävention
  • Polizeilicher Jugendschutz/Jugendkriminalität
  • Sicherheit für Seniorinnen und Senioren
  • Opferschutz und Opferhilfe

Fragen? Sie erreichen die Kriminalprävention unter der Telefonnummer 02261 / 8199 -883 oder -885 oder per Mail an kpo.obk@polizei.nrw.de Wir Beraten Sie gern.

Achtung: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind zurzeit nur telefonische Beratungen möglich.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110